Cyanite ist der Meinung, dass modernste Technologie nicht nur großen Technologieunternehmen vorbehalten sein sollte. Das Start-up ist einer der führenden unabhängigen Innovatoren im Bereich der Musik-KI in Europa und unterstützt einige der renommiertesten und innovativsten Akteure der Musik- und Audiobranche. Zu den Musikunternehmen, die Cyanite nutzen, gehören die Mediengruppe RTL, der Plattenpool BPM Supreme, der Radiosender SWR, die Musikverlage NEUBAU Music und Meisel Music, die Production Music Libraries Cinephonix, Soundtaxi, EnableFind und SMP sowie die Sound Branding Agenturen Universal Music Solutions, TAMBR und amp sound branding.

Cyanite hat es sich zur Aufgabe gemacht, Musikunternehmen beim Übergang in das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz zu unterstützen, ohne teure Ressourcen für technische Innovationen aufzuwenden. Das 15-köpfige Team aus Mannheim und Berlin agiert an der Schnittstelle zwischen Musikindustrie, Data Science und Software Engineering. Das Gründungsteam ist aus der Popakademie Baden-Württemberg hervorgegangen – Deutschlands Top-Hochschule für die Musikwirtschaft. Ergänzt wird es durch ein Team von Datenwissenschaftlern von einem der weltweit renommiertesten Lehrstühle für Music Information Retrieval an der Technischen Universität Berlin.

Das Unternehmen, bekannt u.a. aus den Magazinen t3n, Musikwoche und Music Ally, hat bereits zahlreiche Auszeichnungen von TechCrunch, Google, der Bundesregierung, Business Punk, Music WorX, German Accelerator erhalten und war Teilnehmer im letzten Batch von Marathon LABS, dem Accelerator der Musikfirma Marathon Artists in London. Cyanite wird von der Stadt Mannheim und verschiedenen Business Angels finanziert, darunter Deutschlands Business Angel des Jahres 2019, Dr. Andrea Kranzer.

Spezialgebiet: Emotionale Künstliche Intelligenz, Musik Analyse Tools

Location: Mannheim, Berlin

Ansprechpartner im Verband: Jakob Höflich

Homepage: https://www.cyanite.ai

Kostenlose Web-App: https://app.cyanite.ai/register